Sicherlich kennen Sie das auch. Ihre Gartenmöbel verlieren mit der Zeit die anfängliche Schönheit. Nicht nur das Ein- und Ausklappen oder Schieben hinterlässt so manche Gebrauchsspuren. Vor allem Frost oder extreme Sonneneinstrahlung bewirken, dass Ihr Teakholz oder Ihre Kunststoffmöbel schnell abgenutzt aussehen. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt wieder Frische ins Spiel zu bringen.

Tipps und Tricks zur Reinigung und Pflege:

Reinigen sie Ihre Kunststoffmöbel nie mit Scheuermittel. Der Grauschleier wäre im Nu weggeschrubbt, aber es entstehen in dem weichen Kunststoff kleine Kratzer. Also noch mehr Angriffsfläche für zukünftigen Dreck. Lieber den Schmutz mit Allzweckreiniger oder mit einem feuchten Lappen mit etwas Backpulver lösen. Unser ultimative Glanztipp: Autopolitur für den neuen Glanz ihrer Kunsstoffmöbel.

Ihre Holzmöbel fordern schon etwas mehr Aufmerksamkeit. Am besten erstmal mit Oma’s Kernseife in Richtung der Maserung schrubben. Nach der Trocknung mit einem feinen Schmirgelpapier die Oberfläche abschleifen. Tipp: Niemals das Öl auf eine schmutzige Oberfläche auftragen, die Schmutzpartikel färben das Holz schnell grau. Besser: Zwischen den einzelnen Arbeitsschritten Ihre Gartenmöbel immer mit Öl pflegen. Geben sie dem Holz so viel Öl, bis es keines mehr aufnimmt. Dann kann der Sommer kommen.

Deutlich einfacher als Holz ist es Ihre Rattan Möbel zu reinigen. Einfach abwischen. Gröberer Schmutz kann meist mit Kernseife entfernt werden.

Vielleicht sollten aber auch ihre frisch gereinigten Möbel auf einer neuen Terrasse ihre ganze Schönheit entfalten. Egal ob Beton, Naturschein oder Holz. Unser Eiko Team ist jederzeit für sie da.